Wir holen uns das Ding

In unserem vorletzten Heimspiel für diese Saison galt es an die überragenden Leistungen der letzten Spiele anzuknüpfen, um den Platz an der Tabellenspitze weiterhin zu verteidigen. Im ersten Satz fanden wir jedoch zunächst nicht so richtig ins Spiel. Eigenfehler, insbesondere auch im Aufschlag, schlichen sich ein. Neustadt hingegen konnte uns mit starken Aufschlägen unter Druck setzen, sodass der Spielaufbau auf unserer Seite nicht so recht gelingen wollte. Außerdem machte uns der Block auf Neustädter Seite zu schaffen und der Satz ging mit 25:21 nach Bremen. Aber nicht mit uns! Schließlich konnten wir nicht nur einmal in dieser Saison zeigen, dass wir mit viel Nervenstärke und Teamgeist derartige und noch viel höhere Rückstände durchaus wieder drehen können. In der Satzpause gab es von der Trainerbank nochmal anspornende Worte und ein paar taktische Ansagen. Und tatsächlich kamen wir im Laufe des zweiten Satzes zunehmend besser ins Spiel und erarbeiteten uns den Gewinn dieses Satzes (25:18) mit konzentrierter Annahme und Abwehrleistung und nicht zuletzt mit starken Angriffen, besonders über die Mitte. Von da an gab es kein Halten mehr. Mit starken und vor allem gezielten Aufschlägen und guter Blockarbeit konnten wir die Hauptangreiferin des stark dezimierten Neustädter Teams zunehmend aus dem Spiel nehmen, sodass von gegnerischer Seite kaum noch Gegenwehr kam. Damit gingen der dritte und der vierte Durchgang mit 25:12 und 25:9 mehr als deutlich an uns. Bereits beim Spielstand von 19:6 im letzten Satz stimmte die Tribüne angeführt von unserem Fanclub das Lied an, das wir diese Saison oft gesungen haben und hoffentlich auch bis zum Ende singen dürfen: Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey! Uns erwarten noch vier Spiele, von denen wir drei auswärts bestreiten werden. Leider haben wir in den nächsten Wochen mit ein paar personellen Problemen zu kämpfen, aber wir werden trotzdem alles geben, um weiter vom Titel träumen zu dürfen. CB

_GRL5192_web

Viele Punkte gab es über die Mitte

 

_GRL5304_web

„die siebte Frau“ waren wieder die Weender Fans, die Mitte des vierten Satzes schon die Siegeshymne anstimmten

 

_GRL5360_Web

Geschafft!!! 3:1 gegen BTS Neustadt und weiter Spitzenreiter! Fotos: Bernd Großkopf

 

Google+