Verbandsliga +++ Männer weiter sieglos

An ihrem Heimspieltag am 18.11.2017 traf das Verbandsliga-Team der Tuspo Herren auf den Nachbarn der SG Echte/Kalefeld und den VfL Wolfsburg. Zwei Gegner, gegen die es schwierig werden würde zu gewinnen, doch wir waren hochmotiviert, mindestens einen Sieg einzufahren.

Im ersten Spiel gegen die SG Echte/Kalefeld zeigte sich jedoch schnell, dass der Gast keineswegs bereit war an diesem Tag Geschenke zu verteilen. Auf der anderen Seite hatten wir es schwer überhaupt ins Spiel zu finden. Sehr viele eigene Fehler in Annahme, Zuspiel und Angriff machten uns immer wieder einen Strich durch die Rechnung, um die Gäste zu verunsichern. Für dieses Spiel hatten wir uns sehr viel vorgenommen. Vielleicht waren die Erwartungen aber auch zu hoch. Am Ende mussten wir uns sehr deutlich mit 0:3 Sätzen (15:25, 19:25 und 16:25) geschlagen geben.

Man konnte förmlich spüren, wie sehr diese bittere Niederlage dem Team zugesetzt hatte. So setzte sich im zweiten Spiel des Tages gegen den VfL Wolfburg die schwache Leistung fort und der erste Satz ging mit 25:12 Punkten mehr als deutlich an den Gast. Auch der folgende zweite Satz war nicht viel besser. Wir kamen zum Satzende zwar noch einmal ein paar Punkte heran, verloren aber auch diesen Satz mit 18:25 Punkten. Alle Beobachter dieses Spiels waren sich zu diesem Zeitpunkt einig, dass dies ebenfalls ein kurzes Spiel werden würde. Doch plötzlich lief es bei uns! Wir holten schwierige Bälle in der Abwehr und auch der Angriff mit Sebastian Wieg und unserem Neuzugang Youssef Ajjoub machten starke Punkte. Zudem brachte unser Block ein ums andere Mal den gegnerischen Angriff zur Verzweiflung. So zeigte plötzlich der Gast aus Wolfsburg Nerven und wir gewannen diesen Satz klar mit 25:17 Punkten. Den vierten Satz begannen wir dann wieder mit der gleichen personellen Besetzung. Mit Erfolg. Wir konnten unser druckvolles Spiel beibehalten und ließen kaum noch gelungene Spielzüge des Gegners zu. So gewannen wir auch diesen Satz mit 25:17 Punkten. Jetzt musste also der Tiebreak über den Sieg entscheiden. Leider haben wir hier den Beginn des Satzes verschlafen und die Wolfsburger konnten sich einen Vorsprung herausspielen. Im Verlauf dieses Satzes gelang es uns dann auch nicht mehr den Spieß noch einmal umzudrehen. So mussten wir uns leider mit 10:15 Punkten geschlagen geben und hatten dieses Spiel mit 2:3 Sätzen verloren. Damit konnten wir zwar wenigstens einen Punkt verbuchen, warten aber weiterhin auf unseren ersten Sieg. JPG

Google+