Verbandsliga +++ Abstieg aus der Verbandsliga steht fest

Am vergangenen Wochenende führte uns unsere Reise am frühen Sonntagmorgen an den Maschsee zum GfL Hannover III. Keine einfache Aufgabe für uns, obwohl die Gastgeber vor diesem Spieltag auch nur im unteren Mittelfeld der Tabelle zu finden waren. Dennoch waren wir hochmotiviert den einen oder anderen Punkt nach Göttingen mitzunehmen.

Nachdem wir noch ein wenig schläfrig in den ersten Satz gestartet waren, gelang es uns zur Satzmitte hin den Anschluß wieder herzustellen und die Gastgeber immer wieder in Verlegenheit zu bringen. Leider führten dann aber wieder ein paar unglückliche Aktionen auf unserer Seite zu einem knappen Satzverlust (22:25).

Von dieser Leistung motiviert starteten wir dann in den zweiten Satz, den wir dann auch von Beginn an offen gestalten konnten. Aus unerklärlichen Gründen schlichen sich jedoch mit zunehmender Spieldauer wieder zahlreiche unnötige Fehler in unser Spiel. Dies nutzten die Gastgeber natürlich aus und wurden immer sicherer in Ihrem Spiel. So gaben wir diesen Satz dann deutlich mit 12:25 Punkten ab.

Im folgenden Satz wollten wir dann aber wieder an unsere starken Leistungen des ersten Satzes anknüpfen. Dies gelang uns auch recht gut, obwohl wir ständig einem knappen Rückstand hinterherliefen. Doch auch hier ließ dann unsere Leistung zum Satzende wieder nach und wir mussten uns auch in diesem Satz mit 17:25 Punkten geschlagen geben.

Auch wenn dieses Spiel wieder einmal mit 0:3 Sätzen verloren ging, waren einige gute Ansätze zu erkennen. Letztendlich stehen wir aber wieder mit leeren Händen da. Damit ist zwar der Abstieg aus der Verbandsliga zwar bereits 3 Spiele und 2 Spieltage vor Saisonende besiegelt, dennoch werden wir in den letzten Begegnungen noch alles geben, um noch ein paar Punkte zu holen. Die nächste Möglichkeit dazu haben wir am 24.02.2018 bei der SG Echte/Kalefeld. JPG

Google+