Tuspo Weende : MTV Geismar IV 14:18

Liebe Sportsfreunde,
gestern empfingen wir am frühen Morgen die vierten Damen des MTV Geismar in unserer Weender Halle.
Nach dem Unentschieden im Hinspiel (16:16) wollten wir trotz einiger kurzfristiger Veränderungen auf den Positionen im Rückraum einen klaren Sieg gegen die Geismarer Damen herausspielen. Dieses Ziel konnten wir gerade in den ersten Angriffen leider nicht umsetzen. So konnten die Gegner unser zögerliches Abwehrverhalten mit fehlenden Absprachen nutzen, um drei Tore in den ersten sechs Minuten zu erzielen, während wir durch die wache Abwehr der Gegner und ein Einfinden in unsere Positionen nicht punkten konnten. Nach der schwachen Anfangsphase konnten wir durch starke Tore aus dem Rückraum endlich punkten und uns auf ein 4:5 an die Gegner herankämpfen. Es folgte eine hektischere Phase, in der die Gegner versuchten, sich wieder klarer abzusetzen, während wir durch ein schnelleres Spiel das Gegenteil bewirken wollten. Keine Mannschaft konnte diese Phase klar nutzen und nach einigen Ballverlusten auf beiden Seiten reagierten wir mit einer Auszeit in der 18. Minute, in der es lediglich 4:6 stand. In der anschließenden Phase liefen wir den Gegnern punktemäßig hinterher, wobei Geismar sich weiterhin keinen größeren Vorsprung ausbauen konnte. So stand es 5:6 in der 19. und 6:7 in der 21. Minute. Mit der Umstellung der Abwehr in dieser Phase, in der unsere Mitte eine Abwehrspielerin manndeckte, konnten wir eine Unruhe in das gegnerische Angriffsspiel bringen: Es kam zu einigen Fehlpässen und Missverständnissen auf der anderen Seite, die uns Ballgewinne und Tempogegenstöße brachte. Trotzdem stand unsere Abwehr nicht so sicher wie sonst und mit zwei verworfenen 7-Metern in den letzten Minuten zum Ende der Halbzeit konnten wir unsere Leistung nicht halten, sodass die Geismarer Damen einen Vorsprung von 7:10 herausspielen konnten.
Nach einer Verschnaufpause an der frischen Luft ging es weiter, wobei die ersten 10 Minuten dem Ende der ersten Halbzeit ähnelten. Mit der umgestellten Abwehr konnten wir das Angriffsspiel der Gegner sichtlich erschweren, dennoch erzielten diese zu leichte Tore und konnten somit ihre Führung behalten. Dadurch mussten wir trotz einiger schöner Tore und leidenschaftlichen Ballrettungsaktionen einem Rückstand von drei bis vier Toren hinterher rennen, sodass es in der 41. Minute 8:13 stand. Mit vergehender Zeit besserten sich unsere Absprachen in der Abwehr und durch einen klaren Druck auf das gegnerische Tor konnten wir in den anschließenden sieben Minuten vier Tore erzielen, während die Gegner nur ein Tor verwandeln konnten. Trotz der gegnerischen Auszeit blieb es so spannend, wie es auch in den letzten Spielen Gang und Gebe war. Mit einer wunderschönen 7-Meter-Parade von unserem Torwart und spannenden Anschlusstreffern stand es 14:15 in der 56. Minute. Danach bekamen wir trotz eigener Auszeit und beherzten Torwürfen den Ball nicht mehr in das gegnerische Tor und die Geismarer konnten mit drei Treffern ihren Sieg absichern, sodass das umkämpfte Spiel mit 14:18 endete.
Tore wurden erzielt von: Cathrin 5, Anky, Inga, Jasmin und Sarah mit je 2, Feline 1
Wer weiterhin so knappe Spiele sehen möchte, ist herzlich eingeladen zu unserem Auswärtsspiel am 29.4. gegen MTV Moringen um 16 Uhr in Moringen.

Ann-Kathrin Beuermann

Google+