Tuspo-Handballdamen feiern 2. Sieg

Nach der letzten Niederlage gingen die Handballerinnen des Tuspo Weende gehandicapt, aber trotzdem motiviert, in die Partie beim MTV Moringen. Gegen den Absteiger aus der Regionsoberliga fehlte Torhüterin Hartwig aus Krankheitsgründen. Weendes Ersatztorhüterin Sherin Reslan machte ihre Sache in ihrem ersten Punktspiel recht gut. Zusammen mit der starken Abwehr gelang es Weende von Anfang an das Spielgeschehen zu beherrschen. Vor allem gegen die temporeichen Angriffe und die durchdachten Spielzüge konnte der MTV nichts entgegensetzen und sah sich frühzeitig zu einem Team-Time-out gezwungen. Zwar kämpfte Moringen, schaffte es aber nicht Weendes Abwehr zu bezwingen, weil diese sicher stand und mit ihrer ambitionierten Spielweise den MTV aus der Fassung brachte. Die Moringerinnen scheiterten auch wiederholt an der Weender Keeperin und so konnte man bis zum Halbzeitpfiff eine 9:13 Führung herausspielen. Weende ging zielstrebig und motiviert in die zweite Halbzeit und baute die Führung auf 13:20 aus. Moringen versuchte den starken Weender Rückraum mit einer 4:2-Deckung aus dem Spiel zu nehmen, hierdurch kam das Team auf 4 Tore heran. Aber die Weender Damen ließen nichts anbrennen und bezwangen den MTV Moringen mit 19:24. Eine klasse Leistung, weiter so!

Tore: Schmidt (7), Czech (7), Reslan (3), Intrup, Hartdegen, Klaßen (je 2), Nielsen-Schmidt (1)

Google+