Teamcup 2007

(DK)Bei dem diesjährigen Team-Cup der Mädchen wurde der Tuspo Weende gleich mit 10 Mannschaften vertreten. Die jüngsten Teams starteten in den Stufen P2/3 (P = Pflichtübungen). Hier waren mit Team 1 (Lena Hammer, Lisa Rotter, Anne Götz und Daria Kottwitz) und Team 2 (Eva-Maria Patzke, Karla Webel, Amanda Hentschel und Anna Salamon) gleich zwei Mannschaften erfolgreich. Sie belegten die Plätze 1 und 2, mit einem komfortablen Vorsprung zu ASC und SC Arminia Fuhrbach.

Bei den Stufen P3/4 waren die Turnerinnen nicht ganz so erfolgreich. Das Team um Lina Herbig, Lina Röglin und Hannah Hammer verlor wichtige Punkte am Boden und musste sich am Ende mit Platz 7 begnügen.

Gleich drei Teams starteten in den Plichtstufen P3/4 und jünger. Hannah Behrends und Henrike Scheibe erreichten trotz zweitbester Teamwertung am Sprung einen respektablen 3. Platz. Knapp dahinter reihte sich das Team aus Lilian Hub, Katharina Barton und Johanna Schieche ein. Dass es hier am Balken manchmal nicht ganz klappte, machten die drei am Boden wieder wett. Hannah Louise Patzke und Greta Webel rundeten das Ergebnis als drittes Team mit dem 5. Platz ab.

CIMG2371

 

Einen guten zweiten Platz sicherten sich die Tusporanerinnen in den Stufen P4/5 und älter. Während Verred Grünberg und Flora Ähnlich besonders am Barren glänzen konnten, lief es für die angeschlagene Cornelia Nolte nicht ganz so gut. Dennoch konnte das Team überzeugen und reihte sich am Ende zwischen den beiden Teams des ASC ein.

Besser machten es dann Flora´s Schwester Pia Ähnlich und Anna Potschka. An Barren und Boden ließen sie die Konkurrenz der Jahrgänge 94 und älter hinter sich und sicherten sich in den Plichtstufen 6/7 den ersten Platz.

Völlig konkurrenzlos dagegen waren die Weender Mädchen bei den Kürübungen. Nahezu ein Familienduell ergab sich aus den beiden Teams von Trainer Markus Mielke. Das Team um Anika Hesse, Jana Hesse und Alexandra Nieczaj konnte besonders am schwierigsten Gerät, dem Balken, glänzen. Auch am Sprung zeigten die Hesse-Schwestern eine durchaus saubere Leistung. Platz zwei am Ende für dieses Team.

Kristin Hesse, Maren Jellinghaus und Caroline Nieczaj ergaben das andere Team in diesem Wettkampf. Mit 77,45 Punkten sicherten sie sich verdient Platz eins. Kristin turnte gewohnt konstant gute Leistungen, während es bei Maren wohl nicht ganz so optimal lief. Auch bei Caro schlichen sich vereinzelt kleine Fehler ein, die sie jedoch nicht aus der Ruhe brachten.

Alles in Allem waren die Trainer und Trainerinnen mit den erbrachten Leistungen sehr zufrieden. Auch die Turnerinnen strahlten nach dem Wettkampf und hatte sich auf der Rückfahrt viel zu erzählen.

Google+