Spielbericht 6. Frauenmannschaft – Bezirksklasse

Nach einer guten abschließenden Leistung beim Heimspieltag in der letzten Woche, sollte heute an diese Leistung angeknüpft werden. Leider verlief der erste Satz bedingt durch zu viele Eigenfehler in der Annahme und mangelndem Einsatzwillen nicht so gut und Nesselröden gewann diesen Satz mit 25:14.

Im zweiten Satz kamen wir besser in das Spiel hinein und wenn die Annahme kam, setzten wir uns mit einem guten druckvollen Angriff durch. Leider gab es zwischendurch immer wieder Phasen, in denen die Eigenfehlerquote gerade in der Annahme und auch im Stellen zu hoch war und wir verloren auch den zweiten Satz mit 25:19.

Im dritten Satz wurden die Schwachpunkte vom Trainer noch einmal massiv angemahnt sie zu vermeiden. Gleich zu Beginn führten wir auch und das Spiel lief sehr gut. Die Bälle wurden gut angenommen, es wurde um jeden Ball gekämpft und bei vielen Bällen setzte sich unser Angriff mit einem abschließenden Punkt durch. Mitte des dritten Satzes schlichen sich leider wieder Eigenfehler ein und Nesselröden nutzte die Phase, um mit guten Aufschlägen sich die Führung zu sichern und durch ein routiniertes Spiel auszubauen, und so wurde nach gutem Beginn auch der dritte Satz mit 25:14 verloren.

Fazit:In den letzten Spielen zeigte sich deutlich woran in den kommenden Wochen noch gearbeitet werden muss damit die ersten Siege verbucht werden können. Wenn man sich die Lernkurve der Mannschaft allerdings mal betrachtet, ist der Trainer zuversichtlich, dass in der zweiten Saisonhälfte das eine oder andere Spiel auch gewonnen wird und das erklärte Ziel ist nun mal die Klasse zu halten. HH

Google+