SG Faustballer auf Rang 3

(HH)Acht Faustball-Mannschaften Südniedersachsen, NRW und Hessen waren zum Pokal-Turnier des ESV Blau-Gold Frankfurt/Main in Langen bei Frankfurt angetreten. Wir, die SG Tuspo Weende/MTV Grone, belegten leider nur den dritten Platz und konnten den Wander-Pokal nicht verteidigen.

faustwebIn zwei Gruppen wurde die Vorrunde ausgetragen; Gruppe A: SC Dransfeld, SSG Langen II, ESV Blau-Gold Frankfurt, TG Witzenhausen II, Gruppe B: SG Göttingen, SSG Langen I, TSV Vaake, TG Witzenhausen I. Nach unsicherem Start konnten wir uns jedoch mit drei Siegen gegen TSV Vaake (16:13), SSG Langen I (20:14) und TG Witzenhausen I (30:9) und 6:0 Punkten souverän durchsetzten. In der Zwischenrunde trafen wir auf den späteren Turniersieger, den ESV Ffm. Die beiden schlagstärksten Mannschaften standen sich gegenüber. Offensichtlich hatte aber unsere Abwehr zuviel Respekt vor dem Gegner. In der Vorrunde noch Garant der sicheren Siege, lief nun nichts mehr zusammen. Absolut unsicher und ängstlich gingen sie die Bälle an, brachten sie nicht unter Kontrolle. Der Druck der Frankfurter wurde im Spielverlauf immer größer. Wir konnten uns nicht mehr aus Umklammerung befreien und mussten den Kontrahenten Punkt um Punkt ziehen lassen. Packende Ballwechsel sorgten oftmals für Szenen-Applaus der zahlreichen Zuschauer. Letztlich aber siegte die ESV Ffm. mit 22:16 verdient und zog in das Finale ein. Für uns blieb nur das kleine Finale um den 3. Platz.

Mit dem SC Dransfeld war ein weiterer Vertreter Süd-Niedersachsens am Start. Sie hatten in der Trostrunde überraschend Witzenhausen I mit 22: 19 Punkten ausgeschaltet und konnten bei einem Sieg gegen Witzenhausen II ins Finale einziehen. Leider riss auch bei ihnen der Faden, sie konnten nicht an ihre gute Leistung anknüpfen. Nicht das bessere Spiel der Witzenhäuser, sondern viele Eigenfehler der Dransfelder führten zu einer deutlichen Niederlage (19:7). So qualifizierten sie sich nur für das kleine Finale und waren unser Gegner im Spiel um den dritten Platz. Wir wollten auf das Treppchen! Mit dieser Einstellung und einer gehörigen Portion Wut im Bauch über die Niederlage im Halbfinale spielten wir all unsere Routine und Können aus und landeten mit 28:10 einen Kantersieg. Endstand: 1.TG Witzenhausen II vor 2. ESV Blau-Gold Ffm. und 3. SG Tuspo Weende/MTV Grone.

Den Abend verbrachten wir in gemütlicher Runde bei viel Spaß mit den Sportfreunden vom ESV Ffm., der TG Witzenhausen und der SG Langen in deren Vereinsheim in Langen.FtFfm2008012

Am Sonntagmorgen starteten wir um 10.10 Uhr von der Haltestelle „Galluswarte“ mit dem Ebbelwei-Express zu einer etwa zweistündigen Rundfahrt durch Frankfurt. Während der Fahrt versuchte Sportfreund Skowronski vom ESV Ffm. uns Sehenswürdigkeiten und Historie der Stadt näher zu bringen. Wir fuhren z.B. über die große Mainbrücke mit Blick auf „Mainhatten“, der Skyline Frankfurts, durch das Westend, das Hauptbüroviertel, vorbei an der Zeil und der Fressgass u.s.w.. Aber der Ebbelwei-Express, das sind historische Straßenbahnen Frankfurts, ist nicht nur nach dem Kultgetränk der Region Frankfurt benannt, sondern wir konnten während der Fahrt auch reichlich Ebbelwei trinken. Nach kurzer Eingewöhnung kein schlechtes Wässerchen. Die Fahrt endete dann in Sachsenhausen, wo wir das Wochenende im Lokal „Gemaltes Haus“ bei einem gemütlichen Mittagessen ausklingen ließen.

Google+