Regionalliga Volleyball Tabellenspitze zurückerobert

Am vergangenen Samstag stand das letzte Heimspiel der Saison an. Trotz der fehlenden Außenangreiferinnen Lisa, Claudi und Linda konnte Trainer Falko Heier auf einen kompletten Kader zurückgreifen, da Christine und Tea aus unserer 2. Damenmannschaft aushalfen. Ein großes Dankeschön nochmal an die beiden!
In unserem  letzten Heimspiel der Saison wollten wir uns und die treuen Zuschauer mit einem schönen Spiel und natürlich einem Sieg für die lange Saison belohnen. Den Sieg holten wir uns mit einem 3:1 (25:20; 26:24; 20:25; 25:20) gegen den Tabellenletzten MTV Herzberg, wirklich schön anzusehen war das Spiel allerdings nicht. Zu verkrampft und teilweise auch unentschlossen starteten wir in das Spiel. Herzberg steht mit 0 Siegen und nur 2 Punkten aus  17 Spielen auf dem letzten Tabellenplatz und steht schon sicher als Absteiger fest. Nichtsdestotrotz oder gerade deshalb spielten die Herzbergerinnen befreit auf und  schafften es immer wieder den Ball in unserem Feld auf den Boden zu bringen. Bereits im ersten Satz taten wir uns schwer, Annahme und Abwehr waren nicht konstant genug und auch im Angriff erlaubten wir uns zu viele Fehler. Dennoch gelang uns der Satzgewinn mit 25:20, nicht zuletzt durch Alexas starke Aufschläge am Ende des Satzes. Die nächsten Sätze verliefen ähnlich, zwischendurch konnte Annalisa, die für die angeschlagene Olga eingewechselt wurde, die Angreiferinnen gut in Szene setzen, vor allem die in die Startformation gerückte Tea punktete über die Außenposition. Doch zu oft leisteten wir uns ärgerliche Eigenfehler, sodass Herzberg immer wieder den Anschluss schaffte und sogar den dritten Satz für sich entscheiden konnte. Im vierten und zum Glück letzten Satz hätten wir es spannender nicht machen können. Bis zum Spielstand von 21:20 spielten beide Teams gleichauf. Erst dann erlöste uns Anne mit drei starken Aufschlägen, sodass wir mit einem Endstand von 25:20 doch noch glücklich jubeln konnten. Denn egal wie das Spiel lief, Hauptsache wir haben gewonnen und uns drei Punkte gesichert!  Und am Ende konnten wir sogar doppelt jubeln, denn durch Langenhagens Pleite gegen Spelle stehen wir nun wieder auf dem ersten Tabellenplatz. KW

Google+