Ohne Bär wars zu schwer

Volleyball Regionalliga - Tabellenspitze abgegeben

In unserem vorletzten Auswärtsspiel für diese Saison galt es, an den Sieg im Hinspiel (25:22 24:26 21:25 29:27 16:14) anzuknüpfen. Nach einem gelungenen Abschlusstraining am Freitag, fuhren wir mit einer positiven Einstellung zum Spiel nach Spelle.
Zu Beginn des ersten Satzes hatten wir Schwierigkeiten in das Spiel zu finden und lagen nach Punkten weit zurück. Dennoch konnte sich das Team wieder an den SC Spelle-Venhaus herankämpfen. Hierzu trug der Doppelwechsel mit Annalisa Sperling und Britta Gemmeke bei. Außerdem überzeugte Linda Wollert, die während des ersten Satzes eingewechselt wurde, im Spielverlauf immer stärker wurde, mit einer guten Leistung. Schließlich konnten wir den ersten Satz auf unserem Konto verzeichnen.
Die Sätze 2,3,4 verliefen ähnlich wie der Erste. Anfangs hatten wir jeweils Probleme in den Spielverlauf zu finden und versuchten zum Ende der Sätze wieder mit Spelle-Venhaus gleichzuziehen, was jedoch nicht gelang.
Unser Team hatte nicht die gewohnte Kraft im Aufschlag, sowie Variabilität und Durchsetzungsvermögen im Angriff. Die Trainer Heier/Harms versuchten durch zahlreiche Wechsel den Verlauf des Spiels zu ändern, was jedoch nicht gelang. Schließlich mussten wir mit einem 1:3 (25:23 20:25 15:25 22:25) das Emsland verlassen und uns einem starken Gegner geschlagen geben. Der SC Spelle-Venhaus hatte über das gesamte Spiel hinweg eine starke Abwehr, einen starken Angriff und eine gute Feldverteidigung.
In dieser Woche gilt es somit zur gewohnten Leistung zurück zu kehren, um am kommenden Heimspieltag die Tabellenspitze erneut zu erreichen?AS

Google+