Oberliga +++ Saisonabschluß der ERSTEN in der Oberliga

Am vergangenen Samstag stand der letzte Spieltag der Saison in der Oberliga auf dem Programm. An diesem Tag wollten wir uns noch einmal mit einer ordentlichen Leistung präsentieren. Leider sollte dies jedoch keine leichte Aufgabe werden, da uns auf der einen Seite für diesen Heimspieltag lediglich 6 Spieler zur Verfügung standen und auf der anderen Seite mit dem Wolfenbütteler VC und dem MTV Gifhorn der Zweite und Dritte der Tabelle unsere Gäste waren.

In unserem ersten Spiel des Tages gegen den Wolfenbütteler VC kamen wir dann auch zunächst überhaupt nicht ins Spiel und lagen schnell mit 1:8 Punkten hinten. Danach stabilisierten wir jedoch unsere Leistung und konnten gut mithalten. Den großen Rückstand konnten wir jedoch nicht mehr aufholen und unterlagen in diesem Satz mit 15:25 Punkten. Der zweite Satz gestaltete sich dann etwa bis zur Mitte auch sehr ausgeglichen und keinem Team gelang es einen größeren Vorsprung herauszuspielen. Erst eine starke Aufschlagserie der Wolfenbütteler wendete das Blatt zu Gunsten des Gastes, der diesen Satz dann deutlich mit 25:10 Punkten für sich entschied. Auch im dritten Satz setzte sich dann die klare Überlegenheit des Gastes deutlich fort und wir verloren auch diesen Satz mit 16:25 Punkten und dieses Spiel mit 0:3 Sätzen.

In unserem letzten Spiel dieser Saison trafen wir dann auf den MTV Gifhorn. Im ersten Satz kamen wir gut ins Spiel, liefen aber trotzdem einem knappen Vorsprung der Gäste hinterher. Auch hier konnte sich der MTV Gifhorn durch eine starke Aufschlagserie deutlich absetzen und den Satz klar mit 25:15 Punkten gewinnen. Der zweite Satz verlief dann ähnlich, wobei wir dieses Mal znächst eine knappe Führung hatten. Aber auch gab es dann einen unerklärlichen Bruch in unserem Spiel, der dann zu einem deutlichen Satzverlust mit 14:25 Punkten führte. Zwischenzeitlich war dann auch unser etatmäßiger Zuspieler Patryk eingetroffen, der zuvor noch seine 4. Damen-Mannschaft zum Aufstieg in die Landesliga gecoacht hatte. Herzlichen Glückwunsch dazu! Wir konnten diesen dritten Satz dann zwar lange Zeit recht ausgeglichen gestalten, mussten uns letztendlich aber auch hier mit 17:25 und somit einer 0:3 Niederlage geschlagen geben.

Somit sind wir nun, zwar erwartungsgemäß, in die Verbandsliga abgestiegen, werden aber in der kommenden Saison wieder voll angreifen, um euch endlich mal wieder von ein paar Siegen berichten zu können. Danke möchten wir natürlich an dieser Stelle auch unserer Trainerin Dani sagen, die nie aufgegeben hat an uns zu glauben und immer die richtigen Worte fand, um uns immer wieder auf´s Neue zu motivieren.

Danke sagen auch alle Spieler dieser schwierigen Saison: Michi, Basti E., Rene, JP, Mark, Kai, Markus, Patte und Basti W. (JPG)

Google+