Oberliga +++ Kein schlechter Start nach der Winterpause

Am vergangenen Samstag (13.1.18) starteten wir nach einer kleinen Winterpause in das neue Jahr, dieses Mal in Bremen gegen den BTS Neustadt.

Der Auftakt gegen die Neustädterinnen verlief etwas holprig, doch durch druckvollen Aufschläge von Zuspielerin Christine Nover konnten wir uns zunächst in das Spiel finden. Zu schnell verloren wir erneut den Anschluss und konnten leider nicht unsere gute Leistung aus dem Training abrufen. Den ersten Satz mussten wir daher mit 13:25 an die Bremerinnen abgeben.

Ganz anders nun der zweite Satz: Zwei Aufschlagsserien von Mittelangreiferin Rieke Dieckhoff und Diagonalangreiferin Fulvia Scarioni führten uns schließlich zu einem Punktestand von 18:16. So zwangen wir die Bremerinnen, eine Auszeit zu nehmen, da wir bis kurz vor dem Ende des Satzes ein starkes Spiel abgeliefert haben. Doch ab 20 Punkten war unsere Punkteserie leider beendet und wir verfielen in alte Fehler und konnten das 20:25 nicht abwenden. Verunsichert ließen wir die Gegnerinnen im dritten Satz davonziehen, sodass wir Schwierigkeiten hatten, den Abstand wieder aufzuholen und mussten uns mit 7:25 zufrieden geben.

Doch trotz allem haben wir gegen die Regionalliga-Absteigerinnen unser Gesicht gewahrt und mit schönen Spielzügen, ungewohnt kleinem Kader und ohne Libera eine Leistung gebracht, die wir für unser kommendes Heimspiel am 27.1.18 beibehalten wollen und die uns hoffentlich endlich zum Sieg verhilft. MSH

Google+