Landesliga +++ Keine Punkte beim Heimspieltag

Zu unserem letzten Heimspieltag in diesem Jahr erwarteten wir die beiden starken Teams vom GfL Hannover IV sowie den aktuellen Tabellenführer vom MTV 48 Hildesheim II. Keine leichte Aufgabe also für die Spieler rund um Trainerin Daniela Wiemers. Auch die Tatsache, dass wir in unserer kleinen Trainingshalle spielten, verschaffte uns keinen Vorteil.

Im ersten Spiel des Tages trafen wir auf den GfL Hannover IV. Gegen dieses junge Team verlief das Spiel zunächst sehr ausgeglichen. Doch mit zunehmender Spieldauer, konnten die Gäste immer sicherer ihre Angriffe durchbringen und entschieden diesen Satz schließlich sicher mit 25:17 Punkten für sich.

Den Beginn des zweiten Satzes haben wir dann mal komplett verschlafen und rannten einem 4-Punkte-Vorsprung der Gäste hinterher. Diesen Rückstand konnten wir dann leider auch nicht mehr aufholen und gaben auch diesen Satz mit 20:25 Punkten ab.

Im dritten Satz musste nun also die Wende kommen, um doch noch Punkte aus diesem Spiel mitzunehmen. So konnten wir uns auch zwischenzeitlich einen Vorsprung von bis zu 5 Punkten herausspielen. Letztendlich war es dann eine Serie schlechter Annahmen auf unserer Seite, die uns dann doch noch den Satzgewinn gekostet hat. So ging auch dieser Satz mit 25:23 Punkten und damit das Spiel mit 3:0 Sätzen an die Gäste aus Hannover.

Im zweiten Spiel des Tages ging es nun gegen den MTV 48 Hildesheim II. Gegen den aktuellen Tabellenführer verlief das Spiel zunächst ausgeglichen, und wir konnten uns später sogar einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. Am Ende waren es dann wieder 2 unglückliche Ballwechsel gegen uns, die uns mit 24:26 Punkten den Satz kosteten.

Auch im zweiten Satz verlief das Spiel wieder sehr ausgeglichen und keinem der Teams gelang es sich einen Vorsprung herauszuspielen. Erst eine kurze Phase der Unkonzentriertheit auf unserer Seite brachte dem Gast die entscheidende Führung, die er dann auch mit 25:21 Punkten ins Ziel brachte.

Im folgenden dritten Satz zeigte dann auch der Gast aus Hildesheim ungewohnte Schwächen, während auf unserer Seite das Zusammenspiel zwischen Abwehr, Zuspiel und Angriff nahezu perfekt funktionierte. Endlich schien der Bann gebrochen, da wir endlich zu unserem gewohnten Spiel fanden. So gewannen wir dann diesen Satz auch deutlich mit 25:16 Punkten.

Im vierten Satz bot der Gast aber wieder ein starkes Spiel und der Spielverlauf war wieder sehr eng. In der zweiten Satzhälfte versäumten wir es dann aber immer wieder die Punkte zu machen. So konnte sich der Gast ein wenig absetzen und diesen Satz mit 25:21 Punkten und damit auch das Spiel mit 3:1 Sätzen gewinnen.

Durch diesen Spieltag sind wir derzeit auf den 6. Tabellenplatz abgerutscht. Aber auch hier geht es eng zu. So trennen uns nur 2 Punkte von Tabellenplatz 3. Bereits am 15.12.2018 beginnt für uns dann auch schon die Rückrunde. Wir sind dann gleich wieder beim MTV 48 Hildesheim II zu Gast. Eine gute Gelegenheit also, um die nächsten Punkte einzufahren. JPG

Google+