Landesliga +++ Das Vereinsderby aus Sicht der 4. Mannschaft

Am vergangenen Wochenende (Samstag 27.01.18) hatten die 4. Damen des Tuspo Weende zwei Heimspiele. Zum einen gegen VSG Vallstedt/ Vechelde und zum anderen gegen unsere eigenen 3.Damen. Leider fuhren wir zwei Mal ein 0:3 ein.

Das erste Spiel gegen Vechelde.

Mit voller Energie, Freude und Konzentration startete das Team in den ersten Satz und legte eine saubere Führung ein. Magda Lockemann auf der Zuspielposition konnte ihre hervorragenden Pässe hervorbringen. Auf der Außenposition konnten die Angeiferinnen durch die guten Pässe Druck erzielen und schlaue Ecken treffen. Außenangreiferin Tinka Erdmann wurde in diesem Spiel als Mitte eingesetzt. Faszinierend war ihr Einfühlungsvermögen, die Aufgabe als Mitte meisterte sie mit Erfolg. Aber wie leider schon öfter vorgekommen, brachen wir in der Mitte des Satzes ein. Wir konnten nicht unser Bestes geben und verloren diesen Satz mit 18:25.

Doch vor dem 2. Satz nahmen wir uns vor, alles rauszuholen was wir in den vergangen Monaten gelernt hatten. Doch die ganzen vielen positiven Dingen die man aufzählen konnte, wie zum Beispiel Lea Freckmanns Hinterfeldangriffe oder Tara Erdmanns Annahme, brachten uns leider im 2.Satz nicht voran (7:25). Im dritten Satz standen wir komplett neben uns und es lief nichts (7:25).

Emotionalgeladen ging es in das zweite Spiel gegen die 3. Damen des Tuspo los.

In das Spiel starteten wir gut. Wir zeigten, dass wir den Platz hier in der Landesliga verdient haben, auch wenn die Tabelle es so nicht widerspiegelt. Jedoch stand uns der Kopf im Weg und nach einem ersten guten Drittel brachen wir ein (13:25). Der 2.Satz lief wieder an uns vorbei (10:25). Erst im 3.Satz übernahmen Tinka Erdmann und Lea Freckmann Verantwortung und pushten die Mannschaft. Kampfgeist war hier der Fall und so wurde es nochmal spannend mit dem unglücklicheren Ende für uns (23:25).

Jetzt heißt es für die kommenden Trainingswochen fleißig an unseren Schwächen zu arbeiten.

Google+