Landesliga +++ Viel Spaß am Sonntagmorgen

Am Sonntag ging es für uns früh los mit dem Besuch von zwei starken Gegnern, unter anderem dem Tabellenzweiten VSG Düngen. Wir waren jedoch hoch motiviert in unserer Trainingshalle in der IGS/ Voigt Schule und mit fast vollständigem Kader angetreten. Das erste Spiel sollten wir gleich als Erstes gegen den VSG Düngen bestreiten. Der erste Satz ist zu unserer Überraschung und Freude sehr gut gelaufen, herausragend war dabei die tolle Aufschlagserie von unserer Zuspielerin Daniela Wiemers. Im zweiten Satz hatten wir dann einige Schwierigkeiten durch eigene Fehler und Unsicherheiten in der Annahme, die uns leider diesen Satz gekostet haben. Nichtsdestotrotz sind wir mit der Sicherheit, dass wir durchaus noch gewinnen können, in den dritten Satz gestartet. Wir haben in diesem Satz bis zum Ende alles gegeben und mit weiteren guten Aufschlägen und einer stabilen Annahme mit 25 zu 23 Punkte gewonnen. Inzwischen hat es einige Wechsel gegeben und die Mannschaft schaffte es schnell, sich an die neue Konstellation zu gewöhnen und die neuen Spielerinnen zu unterstützen. Lief es einmal nicht so gut, machte uns Trainer Patryk Pochopien mit Worten wie „Ihr seid die Macht auf dem Spielfeld“ klar, dass wir uns diesen Heimsieg verdient hatten. Mit diesen Wörtern im Kopf haben wir weitergekämpft, viel Spaß gehabt und mit tollen individuellen Aktionen und Freude als Mannschaft auch den vierten Satz nach Hause geholt. Dieser Sieg gegen einen starken Gegner hat uns zu viel Selbstvertrauen und Zuversicht für das zweite Spiel geholfen. Wir wussten nun was wir als Mannschaft erreichen konnten!

In diesem neuen Spiel konnten wir neben neuer Motivation auch mit frischen Spielern starten. Pia Ehlers kam nun als Zuspielerin aufs Feld. Wir haben zunächst ruhig weiter unser Spiel gespielt und Punkt für Punkt den ersten Satz gewonnen. Im zweiten Satz haben wir mit starken Aufschlägen geführt und letztendlich deutlich mit 25:12 gewonnen. Wir konnten in diesem Satz weitere Spielerwechsel vornehmen, sodass alle Spielerinnen ihre Einsatzzeit bekamen. Mit Beginn des dritten Satzes zeigte sich, dass wir mittlerweile schon 6 Sätze voller Konzentration gespielt hatten und es schwieriger wurde einen klaren Kopf zu behalten. Leider schafften wir es nicht das Niveau von den vorherigen Sätzen zu halten und trotz Wechsel und Auszeiten haben wir diesen Satz verloren. Daraufhin war klar, wir werden heute keinen Punkt abgeben und wollten das Spiel für uns entscheiden. Mit einer guten Stimmung haben wir den Satz angefangen und dem Gegner keine Chance gegeben viele Punkte zu machen. Nach einer starken Führung konnten wir weiterhin mit harten Aufschlägen und gezielten Angriffen diesen Satz mit 25:15 für uns entscheiden und gewannen auch dieses Spiel mit 3:1 Sätzen gegen den FC Wenden.

Mit diesen Ergebnissen haben wir gezeigt, dass wir in der Landesliga gehören und uns den Respekt der anderen Mannschaften als ernstzunehmenden Gegner verschafft. Wir sind voller Freude und Stolz uns mit dieser Mannschaftsleistung auf dem 5. Platz der Tabelle hochgearbeitet zu haben und sehen zuversichtlich auf die noch kommende zweite Hälfte der Saison. CT&JB

Google+