Landesliga +++ Spielbericht der 3. Damenmannschaft

Die Weender Damen traten mit voller Motivation am Samstag zum Heimspiel an. Zuerst mussten sich die 3. Damen ihren Vereinskonkurrenten stellen, den 4. Damen. Die ersten Punkte waren durch eine gelungene Annahme und gute Aufschläge schnell geholt. Bei einem Punktestand von 16:8 wiegten sich die Weender Damen schon in Sicherheit und ließen dadurch die Gegner unnötige Punkte machen. Dennoch entschieden sie den Satz für sich mit 25:18.

Der zweiten Satz startete mit vielen Eigenfehlern und Konzentrationsschwäche von Seiten der 3. Damen. Bei einem Punktestand von 3:7 erkannten die Weenderinnen, dass sie ihre Gegner unterschätzt haben und das nun Folgen hatte. Nach und nach holten sich die Damen ein paar Punkte, verschenkten allerdings immer wieder welche an ihre Gegner. Die Spielzüge wurden unkontrollierter, doch in der Mitte des Satzes gelang es den Damen wieder Punkte durch Fehler der Gegner zu holen und in Führung zu gehen. Dennoch blieben die 4. Damen ihnen dicht auf den Fersen und das Ende des Satzes wurde eine Tortur für die Nerven. Doch mit Willenskraft und Konzentration konnten die Damen den Satz mit 28:26 auch noch für sich gewinnen.

Der dritte Satz begann schon gleich konzentrierter und sicherer und somit stand es schnell 12:3. Durch eine gute Annahme und wachsamen Spielerinnen, konnten mit gezielten Angriffen schöne Punkte gemacht werden. Der Satz und somit auch das Spiel endete mit einem Punktestand von 25:10.

Nach diesem Sieg wollten die Weenderinnen auch ihrem zweiten Heimspielgegner zeigen, dass sie in die Landesliga gehörten. Das Spiel gegen Wolfenbütteler VC startete sofort mit Ehrgeiz und Spaß am Spiel und genau das zahlte sich auch. Die Weenderinnen gingen schnell in Führung und hatten einen Vorsprung von sieben Punkten. Trotzdem schafften es die Wolfenbütteler wieder aufzuholen und am Ende mit einem starken Block und einer Aufschlagserie sogar in Führung zu gehen. Die Weender Damen konnten trotz einer guten Annahme diesen Satz nicht für sich gewinnen. Mit einem knappen Punktestand von 23:25 ging der Satz an die Gegner.

Der zweiter Satz begann sehr ausgeglichen und die Damen kämpften um jeden Punkt, mit Erfolg! Sie gingen in Führung und entschieden den Satz mit 25:20 für sich durch eine präzise Annahme und entschlossener Angriff.

Nun stand es 1:1 und die Weenderinnen waren fest entschlossen auch diesen Satz mit nach Hause zu nehmen, jedoch waren sie nicht die Einzigen. Die Damen waren konzentriert und leistungswillig dabei und erzielten die ersten Punkte. Wieder hatten sie einen Vorsprung, den die Gegner schnell durch Aufschlagfehler der Weenderinnen einholten und auch diesen Satz mit 22:25 gewannen.

Die Damen gingen motiviert in den nächsten Satz. Sie waren anfangs gleich auf mit den Gegnern, jedoch gingen immer mehr Aufschläge und Angriffe ins Netz. Obwohl sie gekämpft und gekratzt haben, ging Wolfenbüttel in Führung und gewann den Satz und somit auch das Spiel.

Die Weenderinnen haben gezeigt was sie können und werden auch weiterhin beweisen, dass sie in die Landesliga gehören.

Google+