Landesliga +++ Sieg und Niederlage

Wir starteten motiviert in das erste Heimtagspiel gegen den MTV 48 Hildesheim II. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem Punktestand von 3:11 arbeiteten wir uns Punkt für Punkt wieder hoch. Die Aufschlagserie von Lea Wiemers brachte uns neues Vertrauen. Die Annahme wurde stetig besser und der Angriff mutiger. Wir gewannen den ersten Satz 25:23.

Diesen Elan nahmen wir mit in den zweiten Satz. Die ersten zwei Punkte des Satzes verschenkten wir, aber holten diese schnell wieder auf und bauten den Punkteabstand aus. Auch der zweite Satz ging an uns, aber diesmal mit einem eindeutigen Abstand von sieben Punkten (25:18).

Im dritten Satz gaben wir leider an die Gegner ab. Wir waren den Gegnern jeder Zeit dicht auf den Fersen, am Ende reichte es leider nicht (19:25).

Im vierten Satz wollten wir uns nochmals beweisen und drei Punkte sichern. Die Spielerinnen waren motiviert und die Bank feuerte lauthals an. Es war ein Kopf-an-Kopf-rennen, bei dem wir uns auf den letzten Metern mit einer sehr guten Abwehr und einem starken Angriff durchsetzen konnten. Wir gewannen dem Satz 25:20. VERDIENTE 3 PUNKTE!

Das zweite Heimspiel gegen MTV Braunschweig fiel hingen weniger erfreulich aus. Es fehlte die Variabilität und der Mut im Angriff. Den ersten Satz verloren wir daher 16:25. Im zweiten Satz wurde die Abwehr sicherer und der Angriff variantenreicher, dennoch gaben wir auch diesen Satz ab (19:25).

Unsere Stärke ist es allerdings nicht aufzugeben und weiter zu kämpfen. Die Jungendspielerin Lea Freckmann zeigte dies mit ihrer Aufschlagreihe von 10 Punkten. Wir gewannen den Satz mit Abstand 25:18.

Im 4. Spielsatz konnten wir zunächst die Führung halt und konnten diese sogar ausbauen. Doch dann verletzte sich Caroline Thomas ihr Knie so stark, dass sie nach dem Spiel ins Krankenhaus musste und nicht mehr spielen konnte. Der Schock saß der Mannschaft in den Knochen und die erarbeite Führung ging zunichte. Wir verloren den Satz 21:23.

Trotz einem unglücklichen Ende des Heimspieltages heißt es jetzt: „Kopf hoch, die Erfolge der Spiele mitnehmen und sich vor allem an das geile erste Spiel gegen den MTV 48 Hildesheim II erinnern!“ Die 3 Punkte haben wir uns verdient und somit fürs erste ein solides Mittelfeld in der Tabelle gesichert. (J.B.)

Google+