Landesliga +++ Nochmal ein bisschen Spannung zum Schluss

Motiviert und mit dem Wissen, dass wir nichts mehr zu verlieren hatten, fuhren wir am Samstag nach Braunschweig. Hier ging es heute darum, Spaß zu haben und ein schönes Spiel zu machen, in dem möglichst alle ihren Einsatz bekommen. Trainer Patryk hatte mit der 1. Herren selber noch ein Spiel zu bestreiten, sodass Hilde (noch verletzt) und Elli sich bereit erklärten uns durch das Spiel zu coachen.

Der erste Satz begann relativ ausgeglichen, bis sich langsam eine Führung des FC Wenden ausmachte. Wir kamen noch nicht richtig ins Spiel und hatten Probleme mit der Annahme und machten zu wenig direkte Punkte. Nach einer deutlichen Rücklage von 13:20 wachten wir langsam auf und holten uns wichtige Punkte und sichere Angaben, sodass der Satz zum Schluss doch noch spannend wurde und wir mit 27 zu 25 siegten. Gestärt gingen wir mit zwei frischen Spielern in den zweiten Satz und konnten bis zur ersten Hälfte unsere Führung ausbauen. Ab Mitte des Satzes begannen wir jedoch mit vermehrten Eigenfehlern im Spiel und bei den Angaben, auch die Angriffe konnten wir nicht sicher verwerten. Der Satz ging mit 25:21 an den FC Wenden. Doch nun wollten wir uns den Sieg nicht so einfach nehmen lassen. Dieser Satz verlief sehr ausgeglichen und es wurde wieder Spannend zum Schluss. Wir gewannen nach mehreren Satzbällen beider Seiten mit 29:27. Im vierten Satz schafften wir es nun endlich durch eine sicherere Annahme und guten Aufschlägen von Beginn an zu führen und diese Führung auch zu halten. Auch zwei Auszeiten konnten den Spielerinnen vom FC Wenden nicht mehr helfen. Caroline Thomas beendete den Satz mit einer schönen Aufschlagserie und der Satz ging mit 25: 22 an uns.

Wir sind zufrieden, dass wir die zum Ende hin durchwachsene Saison, mit mehreren verletzungsbedingten Ausfällen, mit einem Sieg beenden konnten und machen nun eine verdiente Pause bis es wieder an die Vorbereitung geht. JB

Google+