Landesliga +++ Licht und Schatten am Heimspieltag

Am heutigen Sonntag hatten wir unseren ersten Spieltag dieser Saison vor heimischer Kulisse. Obwohl wir leider auf die MPG-Halle ausweichen mussten, waren wir hoch motiviert die nächsten Punkte einzufahren. Auch mit unserem neuen Zuspieler Jens machten wir uns Hoffnungen auf zwei Siege.

Im ersten Spiel des Tages trafen wir dann auch gleich auf den TSV Giesen GRIZZLYS IV. Ein Team mit zahlreichen sehr erfahrenen Spielern, die bereits deutlich höher gespielt haben. Nach einem kurzen Abtasten waren wir schnell im Spiel und konnten den Gegner immer wieder durch unsere druckvollen Angriffe in Verlegenheit bringen. So spielten wir einen komfortablen Vorsprung heraus, den wir bis zum Ende auch nicht wieder abgaben und den Satz deutlich mit 25:12 Punkten für uns entschieden.

Ein wenig überrascht über unsere gute Leistung, ließ unsere Konzentration nun ein wenig nach. Es waren die Gäste, die jetzt lange Zeit in Führung lagen. Doch zur Mitte des Satzes konnten wir den Ausgleich erzielen und Dank Georgs Aufschlägen wieder in Führung gehen. Schließlich ging auch dieser Satz mit 25:18 Punkten auf unser Konto.

Der dritte Satz schien nun nur noch Formsache. Wir waren auch in diesem Satz wieder das tonangebende Team. Mit sicheren Annahmen, variablem Stellspiel und kompromisslosen Angriffsschlägen stellten wir die Gäste immer wieder vor unlösbare Aufgaben. Erst zum Ende des Satzes kam der Gast noch einmal heran, musste sich am Ende aber mit 21:25 Punkten geschlagen geben. So ging dann dieses Spiel, nach kaum mehr als einer Stunde Spielzeit, erstaunlich deutlich mit 3:0 Sätzen an uns.

Im zweiten Spiel, mit noch weiteren lautstarken Zuschauern auf unserer Seite, hatten wir dann das Team des TuS Bothfeld 04 vor der Brust. Die, für uns unbekannten, Gäste aus Hannover hatten uns im ersten Spiel sehr gut beobachtet und so war es im ersten Satz ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Abwehr der Gäste stand immer wieder gut und entschärfte unsere Angriffe. Diesen Satz konnten die Gäste dann auch knapp mit 25:23 Punkten für sich entscheiden.

Dieser knappe Satzverlust motivierte uns, es im zweiten Satz besser zu machen. Doch nun funktionierte bei uns kaum noch etwas. Wir machten viel zu viele leichte eigene Fehler, die den Gegner mehr und mehr aufbauten. So war es nur logisch, dass dieser Satz deutlich mit 25:17 Punkten an die Gäste ging.

Im dritten Satz wollten wir dann wieder an unsere starken Leistungen anknüpfen, um das Spiel noch zu drehen. Trotz der weiterhin vorhandenen Eigenfehler blieben wir auf Tuchfühlung, doch leider mussten wir uns auch in diesem Satz mit 21:25 Punkten und damit 0:3 Sätzen geschlagen geben. Eine empfindliche Niederlage für uns, doch möglicherweise auch ein Weckruf zur richtigen Zeit. Wir müssen in jedem Spiel immer hellwach sein, um eine erfolgreiche Saison zu spielen.

Nach dem heutigen Spieltag finden wir uns nun auf dem 4. Tabellenplatz wieder, doch die Saison ist noch jung. Am 27.10.18 sind wir dann beim derzeitigen Schlußlicht DJK Kolping Northeim II zu Gast. Hier ist ein Sieg natürlich Pflicht. Auch hier freuen wir uns natürlich wieder über zahlreiche Zuschauer, die uns lautstark anfeuern! (JPG)

Google+