Landesliga +++ 3. Frauen vs. Vallstedt/Vechelde

Am Samstag reisten die Damen aus Weende mit acht Spielerinnen plus Trainer nach Vechelde um ihr zweites Spiel der Saison anzutreten. Der erste Satz begann mit guten Aufschlägen und starken Angriffen. Unsere Mittelangreiferin, Clara hat gezielte und starke Bälle vor die Füße der Gegner geschlagen und somit führten wir bald mit 17:11. Wir blieben weiterhin konzentriert und holten uns unseren ersten Satz der Saison mit 25:20.

Im zweiten Satz hatten wir ein paar Startschwierigkeiten und die Gegner punkteten durch starke Angaben. Bei einem Punktestand von 6:1 für Vechelde, haben wir uns jedoch wieder gefangen und durch eine sichere Annahme und konzentrierten Aufschlägen den Rückstand wieder aufgeholt. Durch ein schnelles Zuspiel war es uns möglich, die Vechelderinnen hauptsächlich mit Angriffen über die Positionen zwei und drei auszuspielen und Punkte zu sammeln. Die Gegner haben sich jedoch nicht unterkriegen lassen und blieben uns punktemäßig dicht auf den Fersen. Zum Ende den zweiten Satzes waren beide Mannschaften gut ins Spiel gekommen und die Ballwechsel wurden anspruchsvoller. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen, gewannen wir auch diesen Satz mit 26:24.

Nach zwei gewonnenen Sätzen, wiegten wir uns schon in Sicherheit aber die Vechelderinnen gaben sich nicht so leicht geschlagen und gingen konzentriert in den nächsten Satz. Zum Satzbeginn holten sie sich wieder durch gezielte Angaben ihre Punkte, während wir immer mehr Schwierigkeiten in der Annahme und im Spielaufbau hatten. Wir verloren an Konzentration und brachten keine vernünftigen Spielzüge mehr zustande. Während unsere Annahme und Angriffe immer verbissener wurden, wurde Vechelde immer motivierter sich diesen Satz noch zu holen. Und das taten sie auch mit einem Punktestand von 25:14.

Der vierte Satz fing leider genau so an, wie der dritte aufgehört hatte. Die Gegner haben ihre Chance genutzt und fingen an ihren Block an unsere Angriffe zu optimieren. Hinzu kamen gut gelegte Bälle, die gezielt bei uns hinter das Netz ins Feld fielen. Auch dieser Satz ging wieder an die Vechelderinnen mit 25:19.

Nun sollte der fünfte Satz das Spiel entscheiden. Die Gegner haben Blut geleckt und wollten nach ihrer Aufholjagd das Spiel nachhause holen. Wir waren fest entschlossen, das Spiel für uns zu entscheiden, dadruch wurden wir zu verbissen und machten viele kleine Fehler. Der fünfte Satz wurde angepfiffen und unsere angenommenen Bälle kamen nicht zum Zuspieler. Auch durch Annahmevariationen kam die Konzentration und die Sicherheit nicht zurück. Seit zwei Sätzen hatten wir ein Tief, aus dem wir nicht mehr rauskamen. Somit hat Vechelde das Spiel, trotz der anfangs verlorenen zwei Sätze noch mit 15:3 gewonnen.

Die Niederlage war für die gesamte Mannschaft sehr unerfreulich und demotivierend. Trotzdem haben wir unseren ersten Punkt geholt und unser Trainer geht mit uns motiviert ins nächste Spiel. PE

Google+