Keine Punkte für die 2. Damenmannschaft beim SV Nienhagen

Am vorletzten Spieltag der laufenden Saison präsentierte sich die 2. Damenmannschaft des Tuspo Weende äußerst durchwachsen und verlor letztendlich gegen den SV Nienhagen mit 3:1.
Der erste Satz war hart umkämpft, wobei sich die Gegner mit 25:22 durchsetzen. Einzig erwähnenswert in diesem Satz ist die erste Einwechselung dieser Saison von Solveig Dressler auf der Stellerposition, die eine durchweg gute Leistung zeigte. Im zweiten Satz drehte die Mannschaft um Trainer Tobias Harms auf und präsentierte ihr großes Potential. Dank einer Aufschlagserie von Johanna Röhrig zu Beginn des Satzes ging der Tuspo Weende direkt mit 6:1 in Führung. Bei dem Spielstand von 8:2 wechselte Anastasia Iskam zum Aufschlag und gab sie erst nach 14 (!!) Aufschlägen wieder frei – eine grandiose Leistung. Durch ein gutes Zusammenspiel stellten die fehlenden drei Punkte zum Satzgewinn keine Hürde dar, sodass die Mannschaft hochverdient mit 25:5 gewann.

Diese Euphorie aus dem zweiten Satz sollte natürlich mit in den folgenden Satz genommen werden, was allerdings überhaupt nicht gelang. Die Weenderinnen agierten viel zu ängstlich – es schien als ob die gute Leistung aus dem vorherigen Satz komplett vergessen sei. Das schwache Auftreten führte dazu, dass die Mannschaft aus Nienhagen leicht mit 25:12 gewinnen konnte. Trotz großer Anstrengung im vierten Satz, reichte die Leistung bei Weitem nicht aus, um an das präsentierte Können aus dem zweiten Satz anzuknüpfen. Auch dieser Satz ging mit 25:19 verloren.
Für die Heimniederlage gegen den SV Nienhagen konnte sich die 2. Damenmannschaft also leider nicht revanchieren. Auf die teilweise sehr guten Phasen kann jedoch aufgebaut werden und bereits nächstes Wochenende beim letzten Spieltag der Saison werden nochmals alle Kräfte mobilisiert. JD

Google+