Jugend +++ U20 ist Bezirksmeister 2018

Weibliche U20 des Tuspo Weende ist ungeschlagener Bezirksmeister 2018

Seit Wochen stand der 29.01.18 bei den Tuspo-Mädels rot im Kalender. Es war der Tag an dem es für sie hieß: Alles oder nichts! Die Mädels haben mehr als alles gegeben und wurden dafür belohnt!

Am Sonntagmorgen ging es los. Verschlafen aber motiviert, trudelten die Mädels der U20 um 7:15 am Netto ein. Es ging auf nach Meinersen in der Nähe von Braunschweig. An der Halle angekommen stieg die Spannung und die müde Mannschaft wurde aktiver und aufgeregter.

Nach der Begrüßung machten die Mädchen sich gemeinsam warm und es folgte das erste Spiel gegen Gamsen. Die Mädels gewannen mit einer eher mittelmäßigen Leistung, wobei man aber auch bedenken muss, dass es das erste Spiel war und die Mädchen noch sehr träge waren. Dies besserte sich im zweitem Spiel gegen Salzgitter, jedoch zeigten sich die Mädchen auch hier nicht von ihrer besten Seite. Doch es reichte für den Sieg in Vorrundengruppe C. Im Überkreuzspiel gegen den Zweiten der Gruppe A trafen sie nun auf einen etwas härteren Gegner, die VSG Aller-Oker 1. Hier musste der Block perfekt stehen, was die beiden Mittelblockerinnen Sude und Tinka auf beeindruckende Weise schafften. Unterstützt wurde die spielende Mannschaft von der Bank, die mit lauten Anfeuerungen den Erfolgt krönten. Auch wenn man es nicht denkt, die Endrunde war noch spannender.

Die Mädels trafen in der Finalrunde auf Südharz und Hann. Münden. Beide waren dem frischgebackenen Team bereits tief ins Gedächtnis gebrannt, mit Siegen und Niederlagen.

Dann kam der Anpfiff, im erstem Spiel ging es gegen Südharz. Aufstellung und Taktik wurden vom jungen Trainer Till bewusst ausgewählt und die Konzentration der Mädels war im ganzen Turnier noch nicht so hoch wie in diesem ersten Satz gewesen. Doch die spielerischen Fähigkeiten wurden von der Aufregung überrumpelt. So verloren sie den ersten Satz klar mit 8:25. Im zweiten Satz stimmte die Einstellung und nun war es der Tuspo Weende der den Südharzerinnen sein Spiel aufdrängte. Die weiterhin guten Angriffe von Lotti und die erstaunlichen Hinterfeldangriffe von Lea erzielten Punkt für Punkt. Weiterhin wurde mit viel Kraft und Schweiß angefeuert, sodass der Tuspo der zweiten Satz für sich entscheiden konnte. Team und Trainer hielten an ihrer Spielweise fest und so gewannen die Mädchen auch den dritten Satz. Nicht zu vergessen: Die starke Abwehr der 13-jährige Libera Tara und die eingewechselten Luise und Miriam, die den Gegner mit ihren platzierten Aufschlägen überraschten.

Im letzten Spiel gegen Hann. Münden musste ein Sieg her, um die Bezirksmeisterschaft perfekt zu machen. Aufregung und Konzentration waren auf demselben Level wie gegen Südharz. Durch das 1A-Coaching von Luise und Till war das Team stärker als je zuvor. Die Abwehr von Sarah und Tara harmonierte und so konnte Hedda die eingewechselten Selin und Marie erfolgreich bedienen. Der Block stand gut und die Aufschläge der Mädels, allen voran Tinka und Spielführerin Magda, waren druckvoll. Die Stimmung erreichte nun maximale Lautstärke. Verdient gewannen die Mädels das Spiel mit 2:0.

Bei der Medaillenübergabe strahlten die Tuspo-Mädels besonders. Todmüde aber glücklich ging es um sieben Uhr abends nach Göttingen zurück.

Google+