Handball – Herren: Mit neuen Trikots zum Sieg; 21:20 gegen Dransfeld

Die Mannschaft vom Tuspo Weende siegte zum Jahresausklang vor heimischer Kulisse am vergangenen dritten Advent gegen die Männer aus Dransfeld. Doch geschenkt gab es nichts, mit Ausnahme der Trikots. Der Mannschaftverantwortliche Michael Meyer konnte als neuen Sponsor die Einbecker-Brauerei gewinnen. In neu eingekleideten Trikots starteten die Weender furios. Aus einer starken Abwehr heraus erzielten sie im Angriff Treffer um Treffer. So stand es nach knapp 10 Minuten bereits 7:3. Klingenbrunn traf in seinem ersten Pflichtspiel zum zwischenzeitlichen 11:5 und Hartdegen erhöhte sogar auf 12:5. In den letzten 10 Minuten vernachlässigte Tuspo etwas die Abwehrarbeit und war auch vor dem gegnerischen Kasten nicht mehr so erfolgreich. Dransfeld kam bis zur Halbzeit auf 13:9 heran. Die zweite Hälfte entwickelte sich zäh und es fielen wenig Treffer. Die Abwehrreihe von Weende stand nicht mehr so kompakt und die Mannschaft aus Dransfeld kam zu einfachen Toren. Im Angriff betätigten sich die Weender als Zimmermänner, indem sie wiederholt den Ball an die Latte bzw. an den Pfosten nagelten. In der 48 Minuten fiel der Ausgleich und es entwickelte sich eine packende Schlussphase. Dransfeld ging erstmals in Führung, doch Salam zeigte seine ganze Raffinesse und traf aus einer Freiwurfsituation zum Ausgleich. Tuspo mobilisierte nochmal alle Kräfte. Oestreich, der sich in der ersten Halbzeit am Fuß verletzt hatte, packte in der Abwehr zu, trotz eines gebrochenen Zehs, wie sich später herausstellte. 40 Sekunden vor Schluss traf Hartdegen zum viel umjubelten 21:20, ehe Fink den letzten Wurf von Dransfeld parierte. So bedankte und verabschiedete sich die Mannschaft bei den zahlreichen Zuschauern, die Dank des Fördervereins auch kulinarisch bestens versorgt waren.

Nun gilt es über die Feiertage die Akkus wiederaufzuladen, ehe die Mannschaft von Trainer Kanar am 13. Januar 2019 um 9:30 Uhr die HSG Göttingen in der THG-Halle begrüßt.

Tuspo Weende (Tore): Fink, Schießl, Klingenbrunn (1), Kannitz, Hartdegen (10), Hilgendag, Bohnhoff (1), Fahlbusch, Oestreich, Simon, Preuth (1), Salam (8).

MF

Google+