Handball: Damen – SC Dransfeld : Tuspo Weende 10:18 (4:9)

„Dransfeld ist gut, aber wir sind besser. Wir kennen unsere Stärken und Schwächen und haben daran gearbeitet!“, so versuchte ich meine Mädels vor Beginn des Spiels zu motivieren. Dank unserer Rita mussten wir nicht ohne Betreuerin antreten, sondern hatten mit ihr einen wunderbaren Ersatz für unsere beiden Trainer, die heute leider verhindert waren. Rita kennt uns schon einige Jahre und war damit die allerbeste Wahl für dieses Amt.
Wie so oft bei unseren Spielen ging es erstmal eine lange Weile torlos los. Dransfeld zeigte uns deutlich, dass sie den zweiten Tabellenplatz mehr als verdient hatten und machten von der ersten Sekunde an mächtig Druck auf unsere Abwehr. Dennoch gelang uns nach langen 4 Minuten durch Steffi endlich das erstes Tor der Partie. Dransfeld zog allerdings sofort nach und nach weiteren 5 Minuten kamen auch sie ins Spiel und konnte mit zwei gezielten Würfen von rechts Außen den Ball in unserem Netz versenken. So stand es nach elf Minuten plötzlich 4:1 für Dransfeld, Zeit endlich aufzuwachen. Das taten wir dann auch und mit wundervollen Treffern von Sarah, Janina und Judith gelang uns dann der Ausgleich. Als wir auf der Tribüne dann merkten, dass unser jüngsten Fan ihr glückbringendes Fantrikot noch gar nicht anhat und wir dieses Versäumnis (ja, ich nehme das auf meine Kappe) ausbesserten, platzte der Knoten endgültig. Die nächsten Tore überwiegend durch Cathrin gingen dann auf unser Konto und so konnten wir zur Halbzeit mit 4:9 in Führung gehen.
Nach der Pause allerdings kam wieder ein Einbruch und Dransfeld zeigte echten Kampfgeist, sie kamen auf 7:9 noch einmal an uns heran. Allerdings ließen wir einen kleineren Abstand auch nicht mehr zu. Eva kämpfte für uns am Kreis um jeden Ball und versenkte noch Bälle, die für den Rest der Mannschaft schon als verloren schienen und setze damit erneut ein Zeichen dafür, dass wir wirklich von jeder Position angreifen können. In der 45. Minute stand es dann 9:14. Durch aggressives Angriffsspiel und Schnelligkeit gelang uns dann die endgültige Besiedelung unseres 6. Sieges in dieser Saison. Auch dank unserer beiden Torfrauen war dieser Sieg möglich, Janine hielt sogar noch die letzte Torchance der Dransfelderinnen: einen 7-Meter in der 60. Minute…Hut ab!!

Für uns spielten und trafen: Janina (5), Cathrin(4), Steffi(3), Judith(2), Sarah(1), Eva(1), Jana(1), Jasmin(1), Kim, Sina,Leo und Janine

Trotz allem ruhen wir uns darauf nicht aus und werden nächste Woche gegen HSG III, die nun auf dem zweiten Tabellenplatz stehen, wieder erneut versuchen alles zu geben.

Anky

Google+