Handball: D1 gewinnt deutlich gegen die HSG Plesse-Hardenberg

Am vergangenen Sonntag war es soweit. Die D1 spielte das erste Spiel der Saison 2018/2019 in Bovenden gegen die HSG Plesse-Hardenberg. Nach dem Turniersieg beim POT in Geismar traten die Weender mit breiter Brust zu diesem ersten Spiel an. Alle waren hochmotiviert.
Das Spiel begann mit einem 9-0 Lauf der Weender. Eine gute Abwehr- und Angriffsleistung ließen der HSG keine Chance. Erst nachdem die Mannschaft durch einige Wechsel durchgemischt wurde, konnte die HSG in der 14. Spielminute das erste Tor werfen. Mit einer 5 zu 11 Führung ging es in die Halbzeit. In der Pause wurde die erste Halbzeit in Ruhe analysiert und versucht die Konzentration aufrecht zu erhalten. Die abschließende Spielhälfte begannen die Weender sehr effektiv. Gefühlt wurde spätestens der zweite Pass der Heimmannschaft abgefangen und nach einem schnellen Tempogegenstoß mit einem Tor abgeschlossen. Es wurde versucht allen Spielern möglichst gleiche Spielanteile zu gewähren. Das Spiel wurde insgesamt ungefährdet mit 9:25 gewonnen.

Nun erwartet die D1 am nächsten Samstag mit dem MTV Geismar ein anderer „Brocken“. Der Finalgegner vom POT-Turnier. Das Spiel findet am 08.09. um 15.15 Uhr in der Sporthalle Weende statt. Der Derbynachmittag findet seinen Abschluss mit dem ersten Heimspiel der C1 in der Oberliga gegen den Northeimer HC.

Jens Großkopf

Google+