Fünf Weender C-Jugendliche bei der Regionsauswahl

Nr. 18 Nils, Nr. 3 Benny, Nr. 27 Thorge, Nr. 6 Finn, Nr. 40 Flo

Für den Regionsauswahlvergleich des Jahrgangs 2004 in Niedersachsen nominierten die Trainer Ollo Wode und Natascha Franke vom Northeimer HC gleich 5 Jungs aus Aleddin’s männlicher C- Jugend.
Am 03.Oktober ging es für Nils,Benny,Finn,Thorge und Flo nach Emmerthal.
Es waren 5 Auswahlmannschaften angereist und es wurde 1×25 Minuten gespielt “ jeder gegen jeden“.
Die Regionsauswahl setzt sich in diesem Jahr vorwiegend aus dem Northeimer und dem Weender Block zusammen.
Im ersten Spiel gegen den Turnierfavoriten die Auswahl von Hannover ging man schnell 3:0 in Führung. Der Faden riss dann aber als Hannover die Deckung umstellte und der Trainer ,der allen Jungs während des gesamten Turniers, gleiche Spielanteile gab,kräftig wechselte.Das Spiel ging dann leider 13:16 verloren.

Im zweiten Spiel gegen die Handballregion Südostniedersachsen verschlief man mit 1:6 und 2:7 komplett den Start sodass man am Ende mit 13:17 verlor.

Im dritten Spiel gegen Osnabrück lag man eine Minute vor Schluss noch mit 3 Toren zurück und konnte durch eine starke kämpferische Energieleistung noch zum 24:24 ausgleichen.

Von Spiel zu Spiel steigerte sich auch die Abwehr. Der Trainer probierte immer wieder neue Abwehr und Angriffsformationen aus.Unter den Augen der Landestrainerin Witte wurde das letzte Spiel gegen die Region Weserbergland dann auch folgerichtig souveräne 16:13 gewonnen.

Die eingesetzten Spieler haben alle noch Potential nach oben, schlugen sich aber gegen die starken Auswahlmannschaften sehr gut!
Im Abwehrbereich,der die Spiele gewinnt,bleibt für das Trainerduo Wode/Franke trotzdem noch viel zu tun
Die nominierten Weender Jungs zeigten Aleddin,der auch unter den Zuschauern weilte , allesamt eine starke Vorstellung und können sich Hoffnung machen im Kader der Regionsauswahl Südniedersachen zu „Überwintern“und dann im nächsten Jahr noch einmal anzugreifen um Ostern 2018 im nächsten Regionsvergleich die Landestrainerin so zu überzeugen,dass einer Nominierung für die Niedersachsenauswahl nichts im Wege steht.

Allen Jungs und den mitgereisten Eltern hat der lange Tag jedenfalls riesigen Spaß gemacht!!!

N.Müller

Google+